Datenschutzbestimmungen


sourceWAY.de nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir halten uns an geltende deutsche Datenschutzbestimmungen. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nur, wenn dies zwingend erforderlich ist. Wir möchten Ihnen eine Übersicht verschaffen, was mit Ihren Daten passiert.

Speicherung beim Aufruf von sourceWAY.de
Wenn Sie sourceWAY.de aufrufen, wird vom Webserver ein Eintrag in einem Logfile erzeugt. Dieser enthält den Namen der abgerufenen Datei, die Zeit des Abrufes, den HTTP-Status sowie die IP-Adresse des anfragenden Clients.


Des Weiteren speichern wir zu statistischen Zwecken seperat Dinge wie Betriebssysteminformationen und Ihre Bildschirmauflösung. Diese Speicherung erfolgt durch die Software Piwik, die auf unseren deutschen Servern gehostet wird. So ist es uns zum Beispiel möglich, Ihre Aktionen auf unserer Webseite zu verfolgen und auszuwerten.

Wir können und werden diese Daten nicht eindeutig bestimmten Personen zuordnen. Es erfolgt kein Vergleich dieser Daten mit anderen Daten, nach einer gewissen Zeit werden diese Daten auch automatisch gelöscht.

Erhebung von Daten bei der Registrierung
Wenn Sie sich bei uns registrieren, müssen Sie nur Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse angeben. Diese Daten werden nicht in unserem System gespeichert. Sie werden erst einem Konto zugeordnet, wenn Sie den Link in der Bestätigungsemail aufrufen.

Angabe von persönlichen Daten im Profil
Es ist erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten wie zum Beispiel Ihren Namen, Ihre E-Mailadresse und Ihre Postanschrift im Kundenbereich angeben, wenn Sie bei uns ein Konto führen und/oder etwas bestellen möchten.

Diese Daten bleiben sicher auf unseren Servern und dienen nur zur Erzeugung von Rechnungen und der Kontaktaufnahme. Im Falle eines Zahlungsverzugs ist es sourceWAY.de vorbehalten, Ihre Daten an ein seriöses Inkassounternehmen oder Mahngericht weiterzugeben.

Mit der Registrierung erklären Sie sich außerdem damit einverstanden, dass sourceWAY.de Ihnen in unregelmäßigen Abständen Newsletter zusendet. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit einem Klick in Ihren Kontoeinstellungen widerrufen.

Wir verifizieren zudem alle angegebenen Anschriften. Dazu ist es notwendig, Ihre Adressdaten (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort und Land) an die API der Google Inc. weiterzugeben. Weitere personenbezogene Daten werden nicht übermittelt, sodass kein für Google Inc. wertvoller Datensatz übergeben wird.

Des Weiteren wird die Domain Ihrer E-Mailadresse an den Dienst Mogelmail übergeben, um zu überprüfen, ob es sich dabei um keine Wegwerfemailadresse handelt. Es gelten entsprechend die Datenschutzbestimmungen von Mogelmail.

Benachrichtigungen
Wir nutzen den Dienst SendPulse, um Benachrichtigungen an die Endgeräte unserer Nutzer zu versenden. Dabei können Daten in nicht-europäische Länder übermittelt werden. Es gelten hierbei die Datenschutzbestimmungen von SendPulse.

Auskunft nach § 34 BDSG
Unsere Kunden können eine Auskunft nach deutschem Datenschutzrecht (§ 34 BDSG) direkt hier herunterladen.