Nutzungsbedingungen


Mahn-API ist ein Angebot der sourceWAY GmbH. Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung von Mahn-API zusätzlich zu den geltenden AGB von sourceWAY. Abweichende Vereinbarungen sind nur in schriftlicher Form gültig.

1. Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand ist die Bereitstellung einer Schnittstelle zur Generierung von Mahnanträgen für deutsche Gericht als PDF- und EDA-Datei. Der Kunde sendet hierbei eine entgeltpflichtige Abfrage an Mahn-API, um die entsprechenden Daten zu erhalten.

2. Zielgruppe
Mahn-API richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende. Daher verstehen sich sämtliche Preise zzgl. Mehrwertsteuer. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, Gewerbetreibender zu sein. Es gelten folglich sämtliche gesetzliche Regelungen für B2B-Geschäfte, insbesondere hinsichtlich Widerruf.

3. Abrechnung
Sie erhalten die Rechnung für die von Ihnen in Anspruch genommenen Leistungen monatlich gesammelt über Ihr Konto bei sourceWAY. Für die Inanspruchnahme unserer Dienstleistung muss im Normalfall ausreichend Guthaben auf Ihrem sourceWAY-Konto verhanden sein. Sofern Ihr Konto einen negativen Saldo oder eine offene Rechnung aufweist, muss dies umgehend – spätestens jedoch nach 14 Tagen – ausgeglichen sein. Es können alle Zahlungsarten auf sourceWAY verwendet werden, Rechtsanspruch besteht nur auf Überweisung.

4. Entgeltpflichtige Leistung
Eine entgeltpflichtige Leistung kann zustandekommen durch:

  • Den Abschluss eines Laufzeitvertrages. Sofern keine abweichenden Vereinbarungen getroffen wurden, beträgt die Mindestvertragslaufzeit ein Jahr und die Kündigungsfrist 30 Tage. Zur Kündigung Ihres Vertrages schreiben Sie uns bitte einfach eine E-Mail.
  • Den Erwerb eines Volumenpaketes. Hierbei erwirbt der Kunde eine gewisse Anzahl an Abfragen im Voraus. Die Abfragen verfallen nicht.
  • Eine Einzelabfrage, welche bevorzugt über das Inklusiv-Volumen eines Laufzeitvertrags oder noch vorhandenes Volumen aus einem Paket abgerechnet wird. Sofern dies nicht möglich ist, gilt der auf unserer Homepage ausgewiesene Preis pro Abfrage, welcher variabel ist. Bei einer Preiserhöhung auf über 2,50 € pro Abfrage werden alle Kunden von Mahn-API per Newsletter mindestens drei Tage vorab informiert. Fehlgeschlagene Anfragen oder Demo-Anfragen (gekennzeichnet durch den Parameter demo=1) werden grundsätzlich nicht berechnet und auch nicht von etwaigen Volumina abgezogen.

Stand: 31. Dezember 2018

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder benötigen ein individuelles Angebot? Kontaktieren Sie gerne unverbindlich unseren ausgezeichneten Support. Wir stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.